Wer arbeitet in der Werkstatt mit?

Autoren
Sie schreiben die Texte und versuchen, die Anregungen der Community umzusetzen.
Lektoren
Sie redigieren die Manuskripte und kümmern sich um die Veröffentlichung
Tutoren
Sind die Menschen mit dem Fachwissen und unterstützen mit ihrem Know -How
Mentoren
Sie unterstützen das Projekt liefern Ideen und halten den Kontakt zur Community

Die Werkstatt

Die Werkstatt ist die Schreibzentrale. Hier wird das Mausskript entworfen, erstellt, wieder verworfen und diskutiert, bevor Teile im Blog veröffentlicht werden.
Im Grunde ist „die Werkstatt“ ein nicht öffentliches Forum, in dem alles gesammelt wird, was an Ideen, Vorschlägen und Texten entsteht. Alles was interessant ist, was entsteht und was es vor allem wert ist, in einem grösseren Kreis diskutiert zu werden wird im Forum zur Diskussion gestellt.

Die Abgrenzung schafft vor allem auch die Möglichkeit, dass Projekt langfristig zu erhalten,  da das Projektteam überschaubar ist und Störungen von aussen, die das Projekt gefährden würden, minimiert sind. Wenn jemand mitmachen will, ist er herzlich willkommen, es wir niemand ausgegrenzt, solange er sich die “Spielregeln” hält.

Dafür bitten wir auch um Verständnis. Wer möchte, sich berufen fühlt oder Spass daran hat, zusammen mit Gleichgesinnten etwas zu erschaffen, ist herzlich eingeladen, Teil des Projektteams zu werden. Das Team ist demokratisch ausgerichtet und entscheidet gemeinsam über die Zusammensetzung. Schreiben und Ideen haben ist aber nur die eine Seite der Medaille. Es wird auch dringend das  nötige Fachwissen benötigt, um die Geschichten realistisch und auf einer realen Basis entstehen zu lassen.
Gefragt ist fundiertes Wissen aus den unterschiedlichsten Bereichen, wie Botanik, Frühgeschichte, Geologie, Meteorologie, Biologie, Chemie, Psychologie, Ethnologie, Medizin und vor allem Wissen aus vielen alten Handwerken. Dazu schreiben wir später noch mehr.

Natürlich sind auch profunde Deutschkentnisse höchst willkommen.
Man sieht schon, der Bedarf ist gross und wir hoffen auf grosses Interesse und Unterstützung. Bei allem soll aber der Spass im Vordergrund stehen und die Lust geweckt werden, „Literatur“ – hoffentlich – entstehen zu sehen und daran mitzuwirken.
Wir freuen uns auf euch!

Das Werksattforum