Die Welt

Entaris ist ein tersstischer Exoplanet ohne humanoider Bevölkerung

Die Geschichte

Ich war hin und her gerissen, wo und wie die Geschichte ablaufen soll. Ausgangspunkt war die Frage, inwieweit der heutige Mensch in der Lage ist, in außergewöhnlichen Situationen zu überleben und wie sich Sozialverhalten entwickelt, wenn alle bekannten Werte mit einem Schlag keine Gültigkeit mehr haben. Wie Verhalten sich Personen in Extremsituationen und wie gehen sie damit um? Das ist eine weitere Frage, die sich mir stellte. Sind wir in der Lage, vorhandenes Halbwissen in Ergebnisse umzusetzen oder verzweifeln wir daran? Was passiert, wenn alles, was bisher unser Leben bestimmte und es komfortabel machte, nicht mehr existiert, wenn Überleben zum primären Lebensinhalt wird, wenn alle Fürsorge und Technik, die das Leben bestimmt von heute auf morgen nicht mehr existent ist, wenn das Überleben der nächsten Tage nicht mehr sicher ist und alles um uns herum fremd und unwirtlich ist?
Es gibt zwei Varianten, in welchem Raum die Geschichte spielen könnte, in der Zukunft oder in der frühen Vergangenheit. Im Grunde ist es die Entscheidung zwischen Sience Fiction und Abenteueranteil

Die Ausgangssituation

Eine Gruppe von Personen erwacht, so ähnlich wie bei einem Schiffbruch, ohne zu verstehen, wo sie sind und was passiert ist. Die letzte Erinnerung ist die an Flug. Die Erkenntnis, auf einem anderen Planeten zu sein, reift nur sehr langsam. Vorherrschend ist die Meinung auf einer Insel gestrandet zu sein. Nur die Vegetation scheint deutlich seltsam zu sein. Also, was mich betrifft SF mit Abenteueranteil..

Der Planet

Die Themen im einzelnen